Veranstaltungen

Eröffnung
Event
Finissage
Führung
Für Kinder
Musik
Vortrag
  • für Kinder ab 8 Jahren

    Ort: KASiMiRmuseum

    mit Eva Nemetz

    Der Workshop findet in der neuen Ausstellung „Seitenweise Leben“ zu Marlene Reidels schönsten Kinderbüchern statt. Wir schnitzen lustige Vögel aus Haselnussästen und schmücken sie mit Federn und Bänder.

    für Kinder ab 8 Jahren

    max. 10 Teilnehmer

    Sonstiges: bitte Getränk mitbringen

    Preis: 4 € pro Person (frei für Mitglieder des Jugendclubs des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweises)

    Der Zugang zum Workshop ist barrierefrei. Der Workshop ist inklusiv und eignet sich auch für Personen mit geringen Deutschkenntnissen.

    Anmeldung über Ferienprogramm

     

    Ort: KASiMiRmuseum

     

     

  • Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung "Fritz Koenig. Kultbild. Aus Werk und Sammlung" in der Zisterzienserinnen-Abtei Seligenthal

    Sa, 01.06.24, 15:00 - 16:00 Uhr

     

    2013 richtete Fritz Koenig persönlich in der Abtei Seligenthal eine Ausstellung ein, die eindrucksvoll dokumentiert, wie eng Schaffen und Sammeln in seiner Biographie verwoben sind. Der Bildhauer war als Künstler, Sammler und Mensch tief in der altbayerischen Glaubenswelt verankert. Seit den Anfängen seines bildnerischen Schaffens in den späten vierziger Jahren schuf er eine Fülle an sakralen Werken in offiziellem Auftrag oder aus eigenem Impetus heraus.

    mit Sieglinde Brams

     

    Treffpunkt: Hauptpforte der Zisterzienserinnen-Abtei Seligenthal, Bismarckplatz 14, 84034 Landshut

    Kosten: 5 Euro p.P. (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut gegen Vorlage des Mitgliedsausweises frei)


    Um Anmeldung wird gebeten bis 2 Werktage vor der Veranstaltung per E-Mail an koenigmuseum-info(at)landshut.de
    Weitere Infos unter Telefon 08 71 / 8 90 21

  • Ort: LANDSHUTmuseum

    Führung mit Heike Holzapfel durch die neue Ausstellung "Natürlich waren wir begeistert! Landshut im Nationalsozialismus. Opfer. Täter. Zuschauer." und an ausgewählte Orte in der Innenstadt

    Die Veranstaltung kostet 4 € pro Person (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweises frei). Anmeldung erbeten bis 29.05.2024 an museen@landshut.de oder tel. 0871 9223890

  • Ort: Haupftfriedhof - Treffpunkt Aussegnungshalle

    Führung mit Dr. Mario Tamme "Spuren der NS-Zeit auf dem Hauptfriedhof"

    kostenfrei

    Aufgrund der hohen Nachfrage ist die Führung bereits komplett ausgebucht.

    Ein weiterer Termin ist zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen.

  • AUSGEBUCHT

    Workshop »Texte und Sounds« für Schulklassen (Jgst. 7-9)

    Di, 04.06.24, 10:00-12:00 Uhr (Zeit individuell anpassbar)
     

    Mit der Künstlergruppe Bankleer stellen sich die SchülerInnen und Schüler die Fragen: Welche Methoden des kreativen Widerstands müssen
    wir entwickeln und vervielfältigen und wie lassen sich
    MitstreiterInnen finden? 

     

    Treffpunkt:  KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
    Eingangsfoyer des KOENIGmuseums an der Kasse

    Preis: 4 € pro Person

     

    Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an koenigmuseum-info(at)landshut.de
    Weitere Infos unter Telefon 08 71 / 8 90 21

  • Workshop »Texte und Sounds« für Schulklassen (Jgst. 7-9)

    Mi, 05.06.24, 10:00-12:00 Uhr (Zeit individuell anpassbar)
     

    Mit der Künstlergruppe Bankleer stellen sich die SchülerInnen und Schüler die Fragen: Welche Methoden des kreativen Widerstands müssen
    wir entwickeln und vervielfältigen und wie lassen sich
    MitstreiterInnen finden? 

     

    Treffpunkt:  KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
    Eingangsfoyer des KOENIGmuseums an der Kasse

    Preis: 4 € pro Person

     

    Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an koenigmuseum-info(at)landshut.de
    Weitere Infos unter Telefon 08 71 / 8 90 21

  • »Kühlewein - IM GROSSFORMAT« Ort: Heiliggeistkirche

    5., 12., 19. und 26. Juni 2024, 16 Uhr, Heiliggeistkirche: Rundgang und Gespräch mit Daniel J. Schreiber, Leiter der Museen der Stadt Landshut durch die Ausstellung »Kühlewein im Großformat«. Mit besonderen Gästen: 12. Juni 2024 mit Michael Lange und 26. Juni 2024 mit Bernhard Kühlewein. Eintritt und Teilnahme sind umsonst.

    Bernhard Kühlewein ist in Landshut präsent wie eh und je: Von ihm ist das Plakat der Landshuter Dult, er hat das Bühnenbild für »Die Wanderhure« im Theater Nikola gestaltet – und in der Heiliggeistkirche ist »Kühlewein im Großformat« zu sehen. Die monumentalen Ölgemälde stammen aus den letzten 15 Schaffensjahren des bekannten Landshuter Malers. Sie zeigen seine besondere Gabe, Lichtstimmungen in Farbe zu übersetzen und linear zu strukturieren. Die Motive entstammen Kühleweins intensivem Erleben der Welt und reichen vom Badezimmer über den Tierpark bis zum Kölner Dom. Am 5. Und am 19. Juni 2024 führt Daniel J. Schreiber, der Leiter der Museen der Stadt Landshut, alleine durch die Ausstellung und stellt sich gerne den Fragen und Anregungen des Publikums. Für die beiden anderen Termine sind zusätzliche Gesprächspartner eingeladen: Am 12. Juni 2024 setzt sich Michael Lange, selbst ein bekannter Maler in Landshut, mit dem Werk des geschätzten Kollegen auseinander; und am 26. Juni 2024 nimmt Kühlewein persönlich an dem Rundgang teil.

    um Anmeldung wird gebeten bis 4.06.2024 telefonisch (0871-9223890) oder per E-Mail museen(at)landshut.de

  • MEMO-Workshop »Erinnere Dich!«  für Kinder von 6 bis 10 Jahren

    Do, 06.06.24, 15:00-16:30 Uhr
    Mit Linda Kurzweil-Vankova

     

    Wie gehen wir mit Erinnerung um? Gemeinsam werden wir uns im KOENIGmuseum mit dem Thema „Erinnerungskultur“ beschäftigen. Dazu betrachten wir Objekte wie Fotos, Postkarten, Freundschaftsbücher und andere Andenken sowie die Erinnerungskultur in Fritz Koenigs Kunstwerken. Danach darf jeder sein eigenes Memoryspiel gestalten – mit Erinnerungen, die man für immer behalten möchte.  Gerne könnt ihr dazu Erinnerungsobjekte von Zuhause mitbringen.

     

    Treffpunkt:  KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
    Eingangsfoyer des KOENIGmuseums an der Kasse

    Preis: 4 € pro Kind (Mitglieder des Jugendclubs des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweise frei)

    Mitzubringen: Getränk für die Dauer des Workshops

     

    Um Anmeldung wird gebeten bis 2 Werktage vor der Veranstaltung per E-Mail an koenigmuseum-info(at)landshut.de
    Weitere Infos unter Telefon 08 71 / 8 90 21

  • FILMVORFÜHRUNG & GESPRÄCH
    "es kann legitim sein, was nicht legal ist. martin löwenberg – ein leben gegen faschismus, unterdrückung und krieg
    "
    Donnerstag, 06.06.2024, 18:00 Uhr

    Mit anschließendem Gespräch mit den Filmemachern.

     

    es kann legitim sein, was nicht legal ist
    martin löwenberg – ein leben gegen faschismus, unterdrückung und krieg

    Dokumentarfilm von Petra Gerschner und Michael Backmund

    94 min, © München 2011
    Musik: Konstantin Wecker, Schnitt: Katrin Gebhardt-Seele,

    Festivalteilnahme: 27. Internationales Dokumentarfilmfestival München, Mai 2012

     

    Fast zwei Jahrzehnte begleiteten die FilmemacherInnen den Widerstandskämpfer und ehemaligen KZ-Häftling Martin Löwenberg (12. Mai 1925 – 2. April 2018) mit
    der Kamera: bei seinem politischen Engagement zur Unterstützung von Flüchtlingen sowie zur Entschädigung von ehemaligen Zwangsarbeiter*innen, aber auch bei seinem entschiedenen Eintreten gegen Neonazismus, Antisemitismus und Krieg. Diese subjektive Protestgeschichte wird verknüpft mit aktuellen Interviews und historischem Bildmaterial aus Wroclaw (ehem. Breslau), Dachau, Flossenbürg, Essen und München zu einer filmischen Zeitreise über ein Jahrhundert. Martin Löwenberg entwickelt dabei eine ganz besondere Form der Reflektion von Geschichte, die die Bedeutung der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit für die Gegenwart präsent werden lässt.

     

    Eine Veranstaltung anlässlich der Ausstellung "MAHNMALE. Erinnerungskultur im Werk von Fritz Koenig"

     

    Der Eintritt ist kostenfrei.

    Ort: KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut

    Anmeldung erwünscht unter koenigmuseum-info(at)landshut.de oder Tel. 0871 89021

  • Ort: LANDSHUTmuseum/Lounge

    Landshut hat was zu erzählen!

    Im Erzählcafé werden kleine, feine, überraschende, vielleicht auch humorvolle Geschichten von den Besuchern „zum Leben erweckt“ – Geschichten, an die Mann/Frau noch gar nicht denkt. Aber wie durch Zauberei gelangen sie an die „Oberfläche“.

    Deshalb dürfte so ein Besuch im Erzählcafé für alle überraschend werden: für die Moderatorin Roswitha Heißenhuber, die BesucherInnen und nicht zuletzt für jede/n Einzelne/n selbst.

    Am Ende entsteht die "Story des Tages".

    Lassen Sie sich überraschen! Wir freuen uns auf Sie.

    Anmeldung erbeten bis 5.06.2024 an museen@landshut.de oder tel. 0871 9223890

  • Kuratorenführung zur Ausstellung »Mahnmale. Erinnerungskultur im Werk von Fritz Koenig«

    mit Dr. Alexandra von Arnim, Leiterin KOENIGmuseum

    Fr, 07.06.24, 17:00-18:00 Uhr

     

    Dauer: ca. 1 Stunde

    Ort: KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut

    Kosten: 4 Euro p.P. (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut gegen Vorlage des Mitgliedsausweises frei)


    Um Anmeldung wird gebeten bis 2 Werktage vor der Veranstaltung per E-Mail an koenigmuseum-info(at)landshut.de
    Weitere Infos unter Telefon 08 71 / 8 90 21

  • Veranstaltung im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Landshut im Nationalsozialismus. Opfer. Täter. Zuschauer.“ des LANDSHUTmuseums


    Ort: Kinoptikum

    Am Dienstag, den 11.06. um 19 Uhr wird im Kinoptikum am Nahensteig in Landshut der Film "Verbrechen Liebe" von Thomas Muggenthaler gezeigt.

    Nach der einstündigen Filmvorführung steht der Künstler Thomas Muggenthaler für Fragen des Publikums zur Verfügung.

    Der Eintritt kostet 7 € pro Person, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Der Film "Verbrechen Liebe" von Thomas Muggenthaler und Andrea Mocellin erzählt von tragischen Liebesbeziehungen polnischer Zwangsarbeiter mit deutschen Frauen während des Zweiten Weltkriegs.
    Grundlage der Recherchen war eine Fotoserie aus dem Archiv der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Darauf waren Exekutionen polnischer Zwangsarbeiter zu sehen. Thomas Muggenthaler konnte nachweisen, dass diese Bilder Julian Majka zeigen, der in Michelsneukirchen im Landkreis Cham am 18. April 1941 hingerichtet wurde - wegen seiner Liebe zu einem Mädchen aus dem Dorf. Im Film begibt er sich auf die Spuren des Polen Julian Majka.
     

     

     

     

  • »Kühlewein - IM GROSSFORMAT« Ort: Heiliggeistkirche

    5., 12., 19. und 26. Juni 2024, 16 Uhr, Heiliggeistkirche: Rundgang und Gespräch mit Daniel J. Schreiber, Leiter der Museen der Stadt Landshut durch die Ausstellung »Kühlewein im Großformat«. Mit besonderen Gästen: 12. Juni 2024 mit Michael Lange und 26. Juni 2024 mit Bernhard Kühlewein. Eintritt und Teilnahme sind umsonst.

    Bernhard Kühlewein ist in Landshut präsent wie eh und je: Von ihm ist das Plakat der Landshuter Dult, er hat das Bühnenbild für »Die Wanderhure« im Theater Nikola gestaltet – und in der Heiliggeistkirche ist »Kühlewein im Großformat« zu sehen. Die monumentalen Ölgemälde stammen aus den letzten 15 Schaffensjahren des bekannten Landshuter Malers. Sie zeigen seine besondere Gabe, Lichtstimmungen in Farbe zu übersetzen und linear zu strukturieren. Die Motive entstammen Kühleweins intensivem Erleben der Welt und reichen vom Badezimmer über den Tierpark bis zum Kölner Dom. Am 5. Und am 19. Juni 2024 führt Daniel J. Schreiber, der Leiter der Museen der Stadt Landshut, alleine durch die Ausstellung und stellt sich gerne den Fragen und Anregungen des Publikums. Für die beiden anderen Termine sind zusätzliche Gesprächspartner eingeladen: Am 12. Juni 2024 setzt sich Michael Lange, selbst ein bekannter Maler in Landshut, mit dem Werk des geschätzten Kollegen auseinander; und am 26. Juni 2024 nimmt Kühlewein persönlich an dem Rundgang teil.

    um Anmeldung wird gebeten bis 11.06.2024 telefonisch (0871-9223890) oder per E-Mail museen(at)landshut.de

  • Ort: LANDSHUTmuseum & KZ-Gedenkstätte Dachau

    Führung im LANDSHUTmuseum und Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Dachau mit Dr. Doris Danzer

    Rahmenprogramm zur Ausstellung "Natürlich waren wir begeistert! Landshut im Nationalsozialismus. Opfer. Täter. Zuschauer."

    Die Veranstaltung kostet 35 € pro Person

    Anmeldung erforderlich bis 6.6.2024 bei der VHS Landshut, Tel. 0871 922920 oder über www.vhs-landshut.de

  • Ort: KASiMiRmuseum

    für Kinder ab 6 Jahren

    Am Samstag, den 15.6. von 10:30 bis 12:00 dreht sich alles um die Lebewesen auf einer Wiese: Was ist auf der Wiese los? Käfer, Bienen und Libellen, wir nehmen die winzigen Tiere unter die Lupe! Und malen und basteln ein buntes Bild.

    Mit Ute Haas

    Das Angebot wird gefördert von „Kultur macht stark“ und ist daher kostenfrei.

    Um Anmeldung bis 12.6.2024 wird gebeten: museen(at)landshut.de oder unter Telefon 0871/9223890.

    Ort: KASiMiRmuseum

     

     

  • Ort: LANDSHUTmuseum

    Führung mit Gabriella von Nostitz durch die neue Ausstellung "Natürlich waren wir begeistert! Landshut im Nationalsozialismus. Opfer. Täter. Zuschauer."

    Die Veranstaltung kostet 4 € pro Person (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweises frei). Anmeldung erforderlich bis 13.06.2024 an museen@landshut.de oder tel. 0871 9223890

  • »Kühlewein - IM GROSSFORMAT« Ort: Heiliggeistkirche

    Diplom-Restauratorin Anette Klöpfer lädt am Sonntag um 15 Uhr zum Rundgang durch die Ausstellung und zum Gespräch ein.

    Preis: 4 Euro (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. gegen Vorlage des Mitgliedsausweises frei)

    um Anmeldung wird gebeten bis 14.06.2024 telefonisch (0871-9223890) oder per E-Mail museen(at)landshut.de

  • »Kühlewein - IM GROSSFORMAT« Ort: Heiliggeistkirche

    5., 12., 19. und 26. Juni 2024, 16 Uhr, Heiliggeistkirche: Rundgang und Gespräch mit Daniel J. Schreiber, Leiter der Museen der Stadt Landshut durch die Ausstellung »Kühlewein im Großformat«. Mit besonderen Gästen: 12. Juni 2024 mit Michael Lange und 26. Juni 2024 mit Bernhard Kühlewein. Eintritt und Teilnahme sind umsonst.

    Bernhard Kühlewein ist in Landshut präsent wie eh und je: Von ihm ist das Plakat der Landshuter Dult, er hat das Bühnenbild für »Die Wanderhure« im Theater Nikola gestaltet – und in der Heiliggeistkirche ist »Kühlewein im Großformat« zu sehen. Die monumentalen Ölgemälde stammen aus den letzten 15 Schaffensjahren des bekannten Landshuter Malers. Sie zeigen seine besondere Gabe, Lichtstimmungen in Farbe zu übersetzen und linear zu strukturieren. Die Motive entstammen Kühleweins intensivem Erleben der Welt und reichen vom Badezimmer über den Tierpark bis zum Kölner Dom. Am 5. Und am 19. Juni 2024 führt Daniel J. Schreiber, der Leiter der Museen der Stadt Landshut, alleine durch die Ausstellung und stellt sich gerne den Fragen und Anregungen des Publikums. Für die beiden anderen Termine sind zusätzliche Gesprächspartner eingeladen: Am 12. Juni 2024 setzt sich Michael Lange, selbst ein bekannter Maler in Landshut, mit dem Werk des geschätzten Kollegen auseinander; und am 26. Juni 2024 nimmt Kühlewein persönlich an dem Rundgang teil.

    um Anmeldung wird gebeten bis 18.06.2024 telefonisch (0871-9223890) oder per E-Mail museen(at)landshut.de

  • Herzliche Einladung
    zur Eröffnung der Jubiläumsausstellung "Lebensstationen. 100 Jahre Fritz Koenig" im KOENIGmuseum 

    Donnerstag, 20. Juni 2024 um 13:00

     

    Grußwort
    Oberbürgermeister Alexander Putz, Stadt Landshut 

    Kuratoren der Ausstellung 
    Dr. Alexandra von Arnim, Leiterin KOENIGmuseum und Kuratorin Jahresprogramm 100 Jahre Fritz Koenig
    Miro Craemer 
    Prof. Dr. Bernhart Schwenk

    Musik Landshuter Turmbläser

    Foodtruck Mr. & Mrs. Smith 

     

    Open House bis 18:00 Uhr für alle Freunde von Fritz Koenig

     

    Die Ausstellung läuft vom 20.06.2024 - 31.07.2025

    EINTRITT FREI

    Ort: KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut

  • Ort: Haupftfriedhof - Treffpunkt Aussegnungshalle

    Führung mit Dr. Mario Tamme "Spuren der NS-Zeit auf dem Hauptfriedhof"

    kostenfrei

     

    ERSATZTERMIN

    - die Veranstaltung am 2.6. musste wegen Dauerregen leider ausfallen -

     

  • »Kühlewein - IM GROSSFORMAT« Ort: Heiliggeistkirche

    5., 12., 19. und 26. Juni 2024, 16 Uhr, Heiliggeistkirche: Rundgang und Gespräch mit Daniel J. Schreiber, Leiter der Museen der Stadt Landshut durch die Ausstellung »Kühlewein im Großformat«. Mit besonderen Gästen: 12. Juni 2024 mit Michael Lange und 26. Juni 2024 mit Bernhard Kühlewein. Eintritt und Teilnahme sind umsonst.

    Bernhard Kühlewein ist in Landshut präsent wie eh und je: Von ihm ist das Plakat der Landshuter Dult, er hat das Bühnenbild für »Die Wanderhure« im Theater Nikola gestaltet – und in der Heiliggeistkirche ist »Kühlewein im Großformat« zu sehen. Die monumentalen Ölgemälde stammen aus den letzten 15 Schaffensjahren des bekannten Landshuter Malers. Sie zeigen seine besondere Gabe, Lichtstimmungen in Farbe zu übersetzen und linear zu strukturieren. Die Motive entstammen Kühleweins intensivem Erleben der Welt und reichen vom Badezimmer über den Tierpark bis zum Kölner Dom. Am 5. Und am 19. Juni 2024 führt Daniel J. Schreiber, der Leiter der Museen der Stadt Landshut, alleine durch die Ausstellung und stellt sich gerne den Fragen und Anregungen des Publikums. Für die beiden anderen Termine sind zusätzliche Gesprächspartner eingeladen: Am 12. Juni 2024 setzt sich Michael Lange, selbst ein bekannter Maler in Landshut, mit dem Werk des geschätzten Kollegen auseinander; und am 26. Juni 2024 nimmt Kühlewein persönlich an dem Rundgang teil.

    um Anmeldung wird gebeten bis 25.06.2024 telefonisch (0871-9223890) oder per E-Mail museen(at)landshut.de

  • Kinder-Workshop »Auf den Spuren von Fritz Koenig«  für Kinder von 6 bis 10 Jahren

    Do, 27.06.24, 15:00-16:30 Uhr
    Mit Noemi Frattini

     

    Skulpturen als Geschichtenerzähler, Pferdefohlen, geheimnisvolle Masken - was hat das alles miteinander zu tun? Gemeinsam gehen wir hinter der alten Stadtmauer im KOENIGmuseum auf die Suche und folgen den Spuren des Künslters Fritz Koenig. Dabei werden wir selber kreativ und gestalten unsere eigenen Lebenspfade.

     

    Treffpunkt:  KOENIGmuseum, Am Prantlgarten 1, 84028 Landshut
    Eingangsfoyer des KOENIGmuseums an der Kasse

    Preis: 4 € pro Kind (Mitglieder des Jugendclubs des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweise frei)

    Mitzubringen: Getränk für die Dauer des Workshops

     

    Um Anmeldung wird gebeten bis 2 Werktage vor der Veranstaltung per E-Mail an koenigmuseum-info(at)landshut.de
    Weitere Infos unter Telefon 08 71 / 8 90 21

  • Ort: KASiMiRmuseum
    Uhrzeit: 11:00–12:00 Uhr

    mit: Max Tewes M.A.

    "Die niederbayerische Astrid Lindgren" - so wurde Marlene Reidel auch einmal genannt. Die aktuelle Ausstellung zeigt eine kleine Auswahl ihrer schönsten Kinderbücher. Die Führung mit Max Tewes M.A. am 30.6. um 11 Uhr im KASiMiRmuseum erlaubt einen kleinen Einblick in dieses vielfältige Schaffen, in die biographische Seite ihrer Bücher und die historischen Hintergründe der Geschichten. Denn das Leben der Künstlerin, Illustratorin und Autorin, die im vergangenen Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, lässt sich in jedem einzelnen Buch greifen.

    Ort: KASiMiRmuseum

    für Erwachsene

    Preis: 4 € pro Person (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweises frei)

    Anmeldung erforderlich bis 28.6.24 an museen(at)landshut.de oder telefonisch unter 0871 / 922 38 90

  • Ort: LANDSHUTmuseum

    Führung mit Max Tewes M.A. durch die neue Ausstellung "Natürlich waren wir begeistert! Landshut im Nationalsozialismus. Opfer. Täter. Zuschauer."

    Die Veranstaltung kostet 4 € pro Person (Mitglieder des Freundeskreises Stadtmuseum Landshut e.V. bei Vorlage des Mitgliedsausweises frei). Anmeldung erforderlich bis 28.06.2024 an museen@landshut.de oder tel. 0871 9223890